sterben

Das Transplantationsgesetz und Wunder der Heilung

Ab 01. August 2012 ist die Änderung des Transplantionsgesetzes in Kraft getreten. Damit kommt die Politik einerseits den Forderungen der EU nach, die Gesetzgebung europaweit zu vereinheitlichen. Andererseits will sie die seit der Novellierung des Gesetzes 1997 fast gleich bleibenden Spendenaufkommen steigern.  12.000 Menschen warten auf eine Spende. 8000 davon brauchen eine neue Niere.  4.000 Menschen sind bereit, Teile Ihres Körpers zur Organspende weiter zu geben.
So die durchschnittlichen Zahlen bisher. Obwohl Umfragen immer etwas anderes aussagen. Höhere Spendenbereitschaft signalisieren.

Weiterlesen

Der kleine Tod (1)

Zumeist verbinden wir den Tod mit Abbleben eines Menschen oder dem Ableben am Ende unseres Daseins auf Mutter Erde.  Schauen wir genauer hin, sehen wir, dass der Gevatter uns in jedem Moment unseres Lebens begleitet. In kleinen Episoden möchte ich Ihren Blick für die Schönheit des Todes mitten in unserem Leben öffnen. Sie anstiften hinzusehen, sich bewusst zu machen, wie wertvoll die Annahme des Sterbens im Leben ist und welche Geschenke der Tod mitten im Leben für die Entwicklung unserer Persönlichkeit hat.

Weiterlesen

Die Säulen der Vorsorge für das Lebensende (1)

Patientenverfügung trotz vorhandener Generalvollmacht?

Mich erreichte eine Anfrage zur Patientenverfügung  mit folgendem Wortlaut:

„Hallo, was ich schon immer wissen wollte:
wenn wir (Ehepaar)eine vom Notar beglaubigte Generalvollmacht haben, warum brauchen wir dann extra noch eine Patientenverfügung?
Danke im voraus und liebe Grüße …“ 

Weiterlesen

Wenn Hamster und Großväter sterben (Teil 2)

Hier nun Teil 2 der Geschichte   Teil 1 zur Erinnerung gibt es hier Wie schon in Teil 1 erwähnt, sind die Namen der Handlung frei erfunden, die Geschichte ist kreiiert und doch wahr. Denn sie spiegelt meine Erfahrungen der letzten dreizehn Jahre im Umgang mit Abschied und Sterben wieder.

Stefan war tief betrübt als sein Kaninchen Milli starb
Seine Mutti nahm ihn in die Arme, streichelte ihn und sagte: „Stefan, jedes Lebewesen: ob Mensch, ob Tier oder Pflanze wird geboren, wächst, reift  und stirbt eines Tages. Dann, wenn seine Zeit gekommen ist.“

Weiterlesen

Die Rose erzählt vom Sinn ihres Lebens

Eines Tages ging ich zur welken Rose hin.

Die Sonne strich sanft über ihre schon weichen und welken Blätter.

Ich sah, dass sie bald sterben würde.

„Hast Du Angst vor dem Tod?“

Weiterlesen

Newsletteranmeldung

BiographinIW

Irene Wahle

Archiv

Ihnen haben meine Beiträge gefallen? Dann nutzen Sie meine Wunschliste auf Amazon. zur Wunschliste>>