Über mich

Die Liebe zum Schreiben …

… sowie die Achtung von Leben und Tod gleichermaßen prägt die Handschrift von Irene Wahle, die am 23. November 1963 als Nesthäkchen ihrer in Blankenburg am Harz geboren wurde. Als Kind begann sie mit dem Schreiben, hinterfragte die Dinge, philosophierte …

An die vorzeitig beendete Lehre als Ladungskontrolleurin schlossen die Tätigkeit als Sachbearbeiterin für Arbeitsnormung im Seehafen Rostock und ein dafür erforderliches Studium der Betriebswirtschaft an. Nach der Wende arbeitete Irene Wahle im Versicherungswesen und in einem Frauenprojekt, um dann mehr als zwei Jahre die „agentur-galerie“ Rostock zu leiten.

Während dieser Zeit initiierte und organisierte sie die „Rostocker Kunstnächte“ mit.

Ausgelöst durch den Tod ihrer Eltern und eine tiefe Krise, entschloss sich die Künstlerin fortan ihrem eigenen Lebensweg zu folgen und freiberuflich als Biographin, freie Autorin und Zeremonienmeisterin tätig zu sein. Sie absolvierte ein Studium „Kreatives Schreiben“ und wurde prompt im Jahr 2008 für eines ihrer Werke,  den „Kandelaber- Heckmann“ mit dem  1. „Deutschen Biographiepreis“ ausgezeichnet. Die Biographie erzählt die Lebensgeschichte des Berliner Betriebsingenieurs Hans Heckmann.

Mit einem Bündel aus Lebenserfahrung, gesammelt auf steinigen Pfaden, sieben Jahren ehrenamtlicher Hospizarbeit, Geradlinigkeit, Beharrlichkeit, Phantasie und Ideen trägt sie brillantes Gut in sich, geeignet Menschen zu begleiten.

Wertvolle Grundlage für ihr zweites Standbein,  die Abschiedsgestaltungen. Gemeinsam mit Betroffenen oder Hinterbliebenen konzipiert, organisiert und zelebriert Irene Wahle  Abschiedsfeiern an besonderen Orten, deren Herzstück maßgeschneiderte Gedenkreden sind. „Den Schmerz des Abschieds kann ich niemandem nehmen. Doch gemeinsam können wir Licht in die Trauer tragen.“ 

Dankbarkeit und Zufriedenheit erwächst der Biographin aus ihrem Tun und dem immer wieder berührenden Feedback ihrer Kunden. Ihr Weg hat sie zu einem in sich selbst ruhenden Menschen gemacht, der Kraft und Kreativität in der Stille findet. Privat verbringt Irene Wahle am liebsten Zeit mit nahen Menschen, fährt gerne Rad und tanzt, liebt die schönen und bildenden Künste und ist eine unverbesserliche Träumerin.

(aus: „Bürgerporträts“ – erschienen im Lipsia-Verlag)

Newsletteranmeldung

BiographinIW

Irene Wahle

Archiv

Ihnen haben meine Beiträge gefallen? Dann nutzen Sie meine Wunschliste auf Amazon. zur Wunschliste>>