Patientenverfügung

Ich will sterben!

Ein Satz, der sich mir eingebrannt hat

und den meine Mutti mehrmals ausgesprochen hat, als sie sich in einer ihrer schmerzvollsten Lebensphasen befand. Nichts und niemand konnte sie von diesem Gedanken wegbringen. Selbst ihr geliebter Enkel blieb als Grund, hier zu bleiben, chancenlos. Irgendwann war ich sprachlos, hörte ihr einfach nur zu und das bis zu dem Tag, an dem sie verstummte. Ich war da und bei ihr, versuchte sie aufzumuntern. So wie meine Schwester und mein Sohn…

Weiterlesen

Das Transplantationsgesetz und Wunder der Heilung

Ab 01. August 2012 ist die Änderung des Transplantionsgesetzes in Kraft getreten. Damit kommt die Politik einerseits den Forderungen der EU nach die Gesetzgebung europaweit zu vereinheitlichen. Andererseits will sie die seit der Novellierung des Gesetzes 1997  fast gleich bleibenden Spendenaufkommen steigern.  12.000 Menschen warten auf eine Spende. 8000 davon brauchen eine neue Niere.  4.000 Menschen sind bereit, Teile Ihres Körpers  zur Organspende weiter zu geben.
So die durchschnittlichen Zahlen bisher. Obwohl Umfragen immer etwas anderes aussagen. Höhere Spendenbereitschaft signalisieren.

Weiterlesen

Die Säulen der Vorsorge für das Lebensende (2)

Patientenverfügung – Betreuungsverfügung – Vorsorgevollmacht

Mich erreichte die Anfrage eines Angehörigen, dessen Mutter im Fernsehen einen Bericht über das Betreuungsrecht und seine Auswirkungen gesehen hatte. Das verunsicherte die  alte Dame stark.  Sie hatte bisher Ihren Patientenwillen in einer Patientenverfügung dokumentiert und eine Vorsorgevollmacht für den Fall unterzeichnet, wenn sie selbst außerstande ist,  ihren Willen zu bekunden. Der mit dieser Tatsache konfrontierte Sohn wurde nun auch unsicher und wandte sich an mich:

Weiterlesen

„Das ist ja typisch Gerhard M.“ oder „Wie entstehen persönliche Abschiedsfeiern“

das war der Satz, den die Menschen der Trauergemeinde äußerten, als sie davon hörten, dass der Verstorbene seine Abschiedsfeier selbst organisiert und auf den Weg gebracht hatte. Und es war dieser Satz, den Gerhard M., versehen mit einem schelmischen Grinsen vorhergesagt hatte. Am Beispiel des Solochellisten der Norddeutschen Philharmoniker a.D. möchte ich Ihnen erzählen wie persönliche Abschiedsfeiern zu Lebzeiten entstehen.

Weiterlesen

Die Säulen der Vorsorge für das Lebensende (1)

Patientenverfügung trotz vorhandener Generalvollmacht?

Mich erreichte eine Anfrage zur Patientenverfügung  mit folgendem Wortlaut:

„Hallo, was ich schon immer wissen wollte:
wenn wir (Ehepaar)eine vom Notar beglaubigte Generalvollmacht haben, warum brauchen wir dann extra noch eine Patientenverfügung?
Danke im voraus und liebe Grüße …“ 

Weiterlesen

Newsletteranmeldung

BiographinIW

Irene Wahle

Archiv

Ihnen haben meine Beiträge gefallen? Dann nutzen Sie meine Wunschliste auf Amazon. zur Wunschliste>>